Freitag, 03. Februar 2023
Start Panorama Drogenrazzia unter anderem in Reinickendorf

Drogenrazzia unter anderem in Reinickendorf

Drogenrazzia unter anderem in Reinickendorf
Symbolbild

Reinickendorf/Berlin – Unter anderem in Reinickendorf hat es eine großangelegte Drogenrazzia gegeben. Das teilen Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin in einer gemeinsamen Erklärung heute (18. Januar) mit. Rund 200 Einsatzkräfte durchsuchten gestern per richterlicher Anordnung insgesamt 15 Objekte in verschiedenen Bezirken. Im Visier: Neun Tatverdächtige im Alter zwischen 26 und 52 Jahren.

Drogen, Geld, Schmuck, Autos und Waffen sichergestellt

Dabei wurden die Beamten fündig: Insgesamt stellten sie etwa 86 Kilo Haschisch, 16 Kilo Marihuana, 200 Gramm Kokain sicher; außerdem etwas mehr als 300.000 Euro Bargeld, Schmuck im Wert von circa 45.000 Euro, fünf Fahrzeuge sowie eine Langwaffe des Typs Karabiner, eine Machete und ein Baseballschläger

Haftbefehl wegen mutmaßlichen Drogenhandels

„Gegen einen der Tatverdächtigen, einen 42-Jährigen, konnte zudem ein Haftbefehl wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in 21 Fällen und Einführens von Betäubungsmitteln vollstreckt und in Vollzug gesetzt werden“, melden die Behörden: „Es geht unter anderem um den Handel mit bis zu 4 Kilo Kokain, 60 Kilo Marihuana und 200 Kilo Haschisch im Zeitraum von November 2019 bis Mai 2020. Diese Mengen sollen sich aus der umfangreichen Auswertung des Messengerdienstes Encro-Chat durch die Polizei und die Staatsanwaltschaft Berlin ergeben haben und führten zum Erlass des Haftbefehls und der Durchsuchungsbeschlüsse.“

Die weiteren Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf