Donnerstag, 02. Februar 2023
Start Sport | Vereine | Freizeit Cati Granz räumt groß ab

Cati Granz räumt groß ab

Cati Granz räumt groß ab
Caterina Granz

Bezirk/Charlottenburg – Bei den diesmal im Olympischen Reiterstadion in Charlottenburg ausgetragenen Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften im Crosslauf gab es für die Athleten der LG Nord wieder einiges zu feiern. Allen voran Caterina Granz, die gleich viermal die oberste Stufe des Treppchens erklomm. Die gerade aus dem Höhentrainingslager in Boulder (Colorado) zurückgekehrte 28-Jährige nutzte die BBM als Formtest und Aufbautraining für die am 26. November stattfindenden Deutschen Crosslauf-Meisterschaften in Löningen (Niedersachsen).

Zunächst gewann sie die Frauen-Mittelstrecke über 2.200 m in 7:14 Min., um auch die Langdistanz über 6.600 m in 23:33 Min. für sich zu entscheiden. Ihre Teamkollegin Carmen Schultze-Berndt belegte dabei jeweils vierte Plätze in 8:03 Min. und 26:23 Min. Auch die BBM-Mannschaftstitel gingen an die LG Nord: Auf der Mittelstrecke mit Granz, Schultze-Berndt und Maike Hammerschmidt (8:52 Min.), auf der Langstrecke mit Granz, Schultze-Berndt und Malin Auraß (27:49 Min).

Medaillen gab es auch bei den Jüngsten. Malik Hauk holte in der Altersklasse M10 über 1.100 m in 4:09 Min. Gold, Anna Lützel sicherte sich in der W9 über die gleiche Distanz 4:34 Min. die Bronzemedaille. Theodor Kupsch, Tamo Krumrey und Jascha Heisterkamp gewannen den Mannschaftstitel der männlichen U14.

Gold in der Mannschaftswertung über die 3.300-m-Distanz gab es auch bei der männlichen U18 für Jesko Dorner (12:54 Min.), Jason Klapper (12:47) und Corneille Lucas (12:55). Die Vizemeisterschaft errangen bei der weiblichen U20 über die Mittelstrecken-Distanz von 2.200 Meter Helene Wiethoff (9:17 Min.), Emma Schacher (9:47) und Caroline von Jagow (9:57). Einziger Starter im Männerbereich, der sich im Vorderfeld dieser Meisterschaften platzieren konnte, war Thilo Brill, der über die Mittelstrecke der Männer (2.200m) um drei Sekunden an der Bronzemedaille vorbeischrammte und Vierter wurde.

Drei Treppchenplätze gab es bei den Seniorinnen: Marie Ballay-Schmidt (W65) holte Silber, Dagmar Rohnstock (W65) und Carola Heise (W55) wurden jeweils mit Bronze dekoriert.red

Emma Schacher, Caroline von Jagow und Helene Wiethoff holten in der Mannschaftswertung der U20 die Silbermedaille. Fotos (2): LG Nord

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf