Donnerstag, 01. Dezember 2022
Start Politik | Wirtschaft 300 Meter Tempo 30

300 Meter Tempo 30

300 Meter Tempo 30
Die CDU will das Tempolimit in Alt-Lübars ausweiten.

Lübars – Die CDU-Fraktion Reinickendorf setzt sich gegenüber der Verkehrsverwaltung für eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Straße „Alt-Lübars“ ein. Dort sollen zwischen Zabel-Krüger-Damm und Quickborner Straße zukünftig nur noch 30 km/h erlaubt sein.

„Fließender Verkehr muss sicher und sinnvoll sein. Mit Ausnahme eines kurzen Teilstücks gilt bereits auf der gesamten Straße „Alt-Lübars“ Tempo 30. Nur auf den 300 Metern zwischen Quickborner Straße und Zabel-Krüger-Damm, unweit eines verkehrsberuhigten Bereichs, in dem Kinder spielen, kann man beschleunigen. Das ist weder sinnvoll noch sicher. Deshalb muss das Bezirksamt hier tätig werden“, begründet der Vorsitzende der Reinickendorfer CDU-Fraktion, Marvin Schulz, die Initiative seiner Fraktion.

„Bevor die Straße ,Alt-Lübars‘ vor einigen Jahren saniert wurde, galt auf dem Streckenabschnitt bereits Tempo 30. Wir wollen insofern lediglich einen ursprünglichen Zustand wieder herstellen“ sagt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Reinickendorf, Niklas Graßelt.

Die beiden CDU-Politiker weisen darüber hinaus darauf hin, dass es oftmals auch faktisch nicht möglich ist, auf der Straße „Alt-Lübars“ zwischen Quickborner Straße und Zabel-Krüger-Damm schneller als 30 km/h zu fahren. „Wenn dort viele Autos am Straßenrand parken, geht ohnehin nichts“, sagt Marvin Schulz.

Ihr Antrag ist auf der letzten Fraktionssitzung der Reinickendorfer Christdemokraten einstimmig angenommen worden und soll nun in der Bezirksverordnetenversammlung und im kommunalen Verkehrsausschuss diskutiert werden. red

Foto: CDU Reinickendorf

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf