Dienstag, 04. Oktober 2022
Start Politik | Wirtschaft „Freuen uns über Bewerber“

„Freuen uns über Bewerber“

„Freuen uns über Bewerber“
Der Ausbildungsbuddy Foto: fle

Bezirk – Es ist mittlerweile Tradition, dass Reinickendorf Ausbildungsbetriebe ehrt, die sich besonders um die Qualifikation des beruflichen Nachwuchses kümmern. Die Gewinner werden mit Buddybären ausgezeichnet. Zusätzlich werden auch Firmen ausgezeichnet, die sich in der Integration von Menschen mit Behinderungen engagieren. Gert Pätzold von der Initiative Ausbildungsplatz-Paten appelliert an Firmen, sich diesbezüglich zu bewerben.

Worum geht es hier genau?

Hier wird auch ein Preis für diejenigen verliehen, die sich der Ausbildung und Weiterbildung von jungen Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen widmen. Damit soll in der Gesellschaft diese wichtige Unterstützung sichtbar werden. Dieser Preis wird durch uns, der Initiative Ausbildungsplatz-Paten, verliehen. Leider ist es für uns schwer möglich, Firmen oder Betriebe, die in dieser Weise tätig sind, zu erreichen und zur Bewerbung anzusprechen. Deshalb machen wir diesen Aufruf hier in Form dieses Interviews.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen kann jeder Betrieb aus dem Bezirk, der sich dieser Aufgabe widmet. Nur keine Scheu, egal in welchem Umfang oder welcher Größe diese Ausbildungsunterstützung geleistet wird.

Können andere Menschen ein Unternehmen für den Buddy vorschlagen?

Vorschläge können von den Betrieben und Firmen und deren Mitarbeitenden eingereicht werden. Toll wäre es auch, wenn Vorschläge aus dem gesellschaftlichen Umfeld oder von Angehörigen der dort unterstützten Menschen kommen, um zu verdeutlichen, wie wertvoll diese Ausbildungsunterstützung ist.

Wie läuft die Bewerbung ab?

Die Bewerbung ist formlos, eine Din-A4-Seite sollte nicht überschritten werden. Name der Firma/Betrieb und eine kurze Darstellung Umfang (Personenkreis) der Unterstützung und gegebenenfalls, was bisher getan wurde und in Zukunft geplant wird, ist für die Laudatio wichtig. Nach Auswahl und Festlegung des Gewinners wird bei der Verleihung des Ausbildungsbuddys am 20. Oktober der Preis durch den Bezirksbürgermeister verliehen.

Bis wann kann man sich bewerben und wo?

Die Bewerbung kann bis zum 30. September per Mail an gpaetzold@aol.com eingereicht werden. Mit dem Gewinner werde ich Kontakt aufnehmen und einen Besuch dann vereinbaren.

Interview Christiane Flechtner

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf