Dienstag, 04. Oktober 2022
Start Politik | Wirtschaft Jubiläum mit Kinderschminken

Jubiläum mit Kinderschminken

Jubiläum mit Kinderschminken
Christiane Schulz-Rother Foto: fle

Tegel – Die Tegeler Bücherstube in der Grußdorfstraße 18 wird 75 Jahre alt. Der runde Geburtstag wird am 16. und 17. September mit einem bunten Programm gefeiert.

„Ich bin mit Büchern aufgewachsen, denn die Tegeler Bücherstube gehörte meiner Tante Luise Möbus. Sie hat die Buchhandlung 1947 eröffnet – das Ladenlokal befand sich erst in der Berliner Straße und ab 1950 in der Buddestraße unweit des S-Bahnhofs“, erinnert sich Inhaberin Christiane Schulz-Rother. „Ich fuhr oft nachmittags mit dem 15er Bus zu ihr, aß dort etwas, sortierte Prospekte.“

Die Häuser auf dem ehemaligen Reichsbahngelände wurden nach der Wiedervereinigung abgerissen, und die Buchhandlung zog erst in die Grußdorfstraße 17 und vor zehn Jahren ein Haus weiter in die Nummer 18. „Dann kam ich ins Spiel – und machte in der Bücherstube meine Lehre zur Sortimentsbuchhändlerin. Eigentlich wollte ich dann nach Frankfurt gehen und meinen Fachwirt machen, doch als meine Tante schwer krank wurde, bin ich eingesprungen und letztlich dabeigeblieben“, erklärt sie.

Mittlerweile hat sie nicht nur die Buchhandlung in Tegel, sondern noch drei weitere Geschäfte mit ausgewählter Literatur im Laufe der Jahre eröffnet. „Ich habe die Glienicker Bücherstube an der Glienicker Spitze gegründet, die ich nun aufgrund eines Wohnungsbrands über dem Geschäft schließen musste“, sagt sie. Vor elf Jahren kaufte sie die Buchhandlung Menger am Tempelhofer Damm 186, und vor fünf Jahren übernahm sie die Buchhandlung Haberland am Zeltinger Platz. Als vorerst letzte Buchhandlung ist am 1. März das Anagramm am Mehringdamm 50 hinzugekommen.

Tegel jedoch hat eine besondere Bedeutung – schließlich hat hier alles begonnen. Für ihre Kundinnen und Kunden ist sie immer wieder auf der Suche nach spezieller Literatur: „Wir sind weit weg von Anonymität und können durch tiefe Kenntnis aufgrund des vielen Lesens auch gut beraten“, sagt sie. „Ich schaue kein Fernsehen – außer Handball, weil das auch eine meiner Leidenschaften ist – sondern lese eben viel in meiner Freizeit. Ich und meine 19 Mitarbeitenden sowie meine Auszubildende sind ein super Team – auch das gehört zum Erfolgsrezept dazu.“

Die Feiern starten am 16. September, 19.30 Uhr, mit der Lesung von Pascale Hugues mit anschließendem Empfang. Sie liest aus ihrem Buch „Mädchenschule“. Anmeldung: Tel. 433 95 03. Der Samstag, 17. September, beginnt um 10 Uhr mit einem Sektempfang, Kinderschminken, Glücksrad und einer Bastelaktion. Ab 11 Uhr startet die Kinderlesung von Kinderbuchautorin Silke Schlichtmann, die aus ihrem Buch „Mattis und das klebende Klassenzimmer“ lesen wird. Die Lesung ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet.  fle

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf