Dienstag, 04. Oktober 2022
Start Panorama Mitten auf einer Insel im Tegeler See

Mitten auf einer Insel im Tegeler See

Mitten auf einer Insel im Tegeler See
In der Scheune konnte die Fotoausstellung „Scharfenberg gestern und heute“ besichtigt werden, die von der Vielfalt des Insellebens in den vergangenen Jahre erzählt. Fotos (2): hb

Tegelort – Die Insel hatte sich herausgeputzt: Blumen waren liebevoll in Vasen drapiert, die Sonne gab ihr bestes, es gab Kaffee, Kuchen, Bratwurst und alkoholfreie Cocktails. Die schuleigenen Pferde ließen sich bereitwillig streicheln, die Schafe hielten sich dabei allerdings naturgemäß zurück. Schüler und Lehrer erklärten den Besuchern – zumeist Eltern der Scharfenberger Schüler – ihre Insel bei Führungen und in Ausstellungen.

Das Kunsthaus, das Freizeithaus, die Gärtnerei, die Schulgebäude – alles konnte am Nachmittag des 3. September besichtigt werden. Zuvor gab es einen Festakt in der Mensa, an dem neben 180 geladenen Gästen auch Schulsenatorin Astrid-Sabine Busse (SPD) und Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (SPD) teilnahmen.

Die Schule begeht den Festakt im Jubiläumsjahr 2022 gemeinsam mit der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, die den Standort umfangreich energetisch saniert. Dabei wurden bisher im Hauptgebäude die Türen- und Fensteranlagen erneuert und das Dach und die Fassaden gedämmt.

Bereits seit Beginn des Jahres feiert man auf Scharfenberg das 100-jährige Bestehen der Schulfarm mit diversen Veranstaltungen: „Scharfenberg erleuchtet“ und der „Tag der Alten“ hatten fast 3.000 Besucher aus dem ganzen Bundesgebiet besucht.

Die Schulfarm Insel Scharfenberg hat in der Berliner Schullandschaft eine ganze Reihe von Alleinstellungsmerkmalen, vom größten und grünsten Pausenhof der Republik über die eigene Landwirtschaft, die Insel-Gärtnerei, das Haus der Künste bis zu inseleigenen Booten und Strand. Zirka 480 Schüler lernen an diesem Gymnasium mit angegliedertem Internat.

Die nächste öffentliche Gelegenheit zum Besuch der Schulfarm ist der Tag des offenen Denkmals am Samstag, 10. September, 10 bis 15 Uhr. Die gesamte Insel und alle Ausstellungen im Internatsgebäude sind dann wieder zugänglich: „100 Jahre Geschichte Scharfenberg“, „Grün und Blau – Scharfenberg und seine Künstlerinnen“ und „Programmierte Kunst“ aus einem Kunstprojekt von Schülern.

Der nächste „Tag der Offenen Tür“ findet am Samstag, 26. November, 13 bis 16 Uhr, statt. hb

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf