Donnerstag, 01. Dezember 2022
Start Panorama Busfahrer in Frohnau rassistisch beleidigt

Busfahrer in Frohnau rassistisch beleidigt

Busfahrer in Frohnau rassistisch beleidigt
Symbolbild

Frohnau – Letzte Nacht (zum 5. August) ist es in Frohnau offenbar zu einem rassistischen Vorfall gekommen: Davon berichtet ein Busfahrer. Der 34-Jährige hatte gegen 23 Uhr mitbekommen, wie jemand an der Station am S-Bahnhof hinter seinem Fahrzeug herrannte, das gerade angefahren war. Daraufhin stoppte er den Bus und ließ die spätere Tatverdächtige einsteigen und Platz nehmen.

Kurz vor der Haltestelle Im Amseltal soll die noch Unbekannte dann wieder nach vorn gelaufen sein, um den Mann rassistisch zu beleidigen. Zudem soll sie in seine Richtung gespuckt haben, dank der Scheibe jedoch ohne ihn zu treffen.

An der nächsten Station flüchtete sie dann in unbekannte Richtung, soll zuvor jedoch noch gegen die Zugangstür geschlagen haben. Die daraufhin alarmierten Einsatzkräfte veranlassten die Sicherung der Videoaufzeichnungen in dem Bus, deren Auswertung nun Teil der noch andauernden Ermittlungen wegen des Verdachts der Beleidigung ist.

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf