Sonntag, 14. August 2022
Start Panorama Jugendlicher nach Raub mit Todesfolge festgenommen

Jugendlicher nach Raub mit Todesfolge festgenommen

Jugendlicher nach Raub mit Todesfolge festgenommen
Symbolbild

Reinickendorf/Gesundbrunnen – Nach einem Überfall auf eine Seniorin an der Ollenhauer Straße diese Woche hat die Polizei neue Hinweise auf einen gesuchten sogenannten „Kiezorientierten Mehrfachtäter“ bekommen und konnte diesen festnehmen. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, bei einer ähnlichen Tat in Gesundbrunnen am Dienstag (26. Juli) den Tod einer 75-Jährigen verursacht zu haben: Diese war bei bei dem Versuch gestürzt, ihre Tasche bei einem Diebstahlversuch zu verteidigen. Sie hatte einen Oberschenkelhalsbruch erlitten und war nach einer Operation im Krankenhaus verstorben.

Der jetzt Festgenommene ist 15 Jahre alt und den Behörden eben bereits hinlänglich bekannt. So heißt es in einer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft. Bei der mutmaßlichen Tat diesen Mittwoch (27. Juli) in Reinickendorf soll er sein hier 79-jähriges Opfer hinterrücks angegriffen und zu Fall gebracht haben, die am Boden liegende Frau dann auch noch mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihr die Tasche entrissen haben. Kräfte des Polizeiabschnitts 11 suchten wenig später die nähere Umgebung ab und stellten den Jugendlichen mithilfe eines 40-jährigen Passanten in einem nahen Wohngebiet. In Tatortnähe bereits aufgefundene Teile der Beute konnten der Seniorin unmittelbar zurückgegeben werden. Die 79-Jährige erlitt leichte Verletzungen im Gesicht und an der Hüfte und wurde ambulant behandelt.

Nach den bisherigen Ermittlungen der 8. Mordkommission ist der Festgenommene mutmaßlich auch der Täter des zwei Tage zuvor begangenen Raubes mit Todesfolge.

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf