Sonntag, 14. August 2022
Start Panorama Staatsschutz ermittelt nach mutmaßlicher rassistischer Beleidigung

Staatsschutz ermittelt nach mutmaßlicher rassistischer Beleidigung

Staatsschutz ermittelt nach mutmaßlicher rassistischer Beleidigung

Reinickendorf – Ein Polizist außer Dienst ist von einer Frau in Reinickendorf offenbar rassistisch beleidigt und – als er sie zur Rede stellen wollte – mit Desinfektionsspray besprüht worden. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt in der Sache, bei der gegenseitige Vorwürfe im Raum stehen:

Nach bisherigen Erkenntnissen und Zeugenaussagen soll sich ein 26 Jahre alte Polizist mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in seinem Auto in der Teichstraße befunden haben, als es zu dem Vorfall kam. Die 53-Jährige äußerte gegenüber den eingetroffenen Einsatzkräften, dass dem Geschehen eine exhibitionistische Handlung durch den Mann vorausgegangen sein soll.

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf