Sonntag, 14. August 2022
Start Panorama 21-Jähriger raste durch Reinickendorf und Wedding

21-Jähriger raste durch Reinickendorf und Wedding

21-Jähriger raste durch Reinickendorf und Wedding
Symbolbild

Reinickendorf/Wedding – Die quietschenden Reifen seines Autos fielen an der Scharnweberstraße auf: Eine Polizeistreife hat letzte Nacht (zum 17. Juni) einen 21-Jährigen gestellt, der mit überhöhtem Tempo unterwegs war. Als die Beamten in ihrem Wagen entschieden, den Fahrer zu kontrollieren und dafür Blaulicht und Sirene einschalteten, begann der Verfolgte noch einmal stark zu beschleunigen, um sich zu entziehen. Er jagte Richtung Weddinger Müllerstraße, überfuhr eine rote Ampel, musste aber bei einem Abbiegemanöver schließlich doch bremsen.

Die Einsatzkräfte nutzten die Gelegenheit und konnten so den Mann am Steuer wie auch zwei weitere Insassen kontrollieren. Eine bei dem Fahrer freiwillig durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,57 Promille, einen Führerschein hatte er nicht. Da die Eigentumsverhältnisse des Fahrzeugs durch die Beteiligten weder nachgewiesen noch plausibel erklärt werden konnten, wurde das Auto beschlagnahmt.

Während die Mitfahrenden, 17 und 23 Jahre alt, noch am Ort entlassen beziehungsweise den Erziehungsberechtigten übergeben wurden, durfte der 21-Jährige erst nach durchgeführter Blutentnahme in einem Polizeigewahrsam seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Die Ermittlungen dauern an.

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf