Freitag, 20. Mai 2022
Start Panorama Männer verletzen Wohnungslosen lebensbedrohlich

Männer verletzen Wohnungslosen lebensbedrohlich

Männer verletzen Wohnungslosen lebensbedrohlich
Symbolbild

Wittenau – Zeugenberichten zufolge haben zwei Männer auf auf einer Wiese an der Oranienburger Straße gemeinsam einen dritten verprügelt und lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei mitteilt, wurde sie am Abend (26. April) von Mitarbeitern einer Sicherheitsfirma alarmiert, die die Szene beobachtet hatten.

Sie gaben an, dass das Opfer der Attacke durch einen anderen Mann fixiert wurde, während ein weiterer mit einem knüppelähnlichen Ast auf den Festgehaltenen einschlug. Auch als der Angegriffene bereits verletzt zu Boden gegangen war, soll weiter auf ihn eingeschlagen worden sein. Erst als die Zeugen dazwischen gingen, sollen die beiden Angreifer von dem 54-Jährigen abgelassen haben. Rettungskräfte brachten den Wohnungslosen mit lebensbedrohlichen Kopf- und Wirbelsäulenverletzungen in ein Krankenhaus, wo er notoperiert wurde und intensivmedizinisch betreut wird.

Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 12 nahmen die beiden, ebenfalls in Berlin wohnungslosen, Tatverdächtigen fest. Die Festgenommenen, 37 und 53 Jahre alt, wirkten stark alkoholisiert und wurden nach angeordneten Blutentnahmen der Kriminalpolizei der Direktion 1 (Nord) übergeben.

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf