Montag, 04. Juli 2022
Start Panorama Grundstein für neue Wache der Freiwilligen Feuerwehr Frohnau

Grundstein für neue Wache der Freiwilligen Feuerwehr Frohnau

Grundstein für neue Wache der Freiwilligen Feuerwehr Frohnau
v.r.: Bezirksstadtrat Harald Muschner, Innensenatorin Iris Spranger, der Ständige Vertreter des Landesbranddirektors Karsten Göwecke sowie Sven Lemiss, Geschäftsführer der BIM. (Bild: BA Reinickendorf)

Frohnau – Die Freiwillige Feuerwehr Frohnau soll ein neues, modernes Dienstgebäude bekommen; heute (30. März) hat dessen Grundstein seinen Platz bekommen. Der rund 1.650 Quadratmeter große Neubau soll sich mit einer Holzfassade an die örtliche Umgebung anpassen. Errichtet wird er auf einem ehemaligen Grundstück des Grünflächenamts Reinickendorf, das zuvor zu diesem Zweck ins Sondervermögen Immobilien des Landes Berlin (SILB) übertragen wurde.

Zu dem feierlichen Anlass an der Senheimer Straße 69 waren Gäste mit Rang und Namen erschienen: Innensenatorin Iris Spranger, der Ständige Vertreter des Landesbranddirektors Karsten Göwecke sowie Sven Lemiss, Geschäftsführer der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM). Gemeinsam versenkten sie Grundsteinschatulle. Spranger erklärte: „Die neue Wache in Frohnau wird den heutigen technischen und räumlichen Anforderungen an eine moderne Feuerwache entsprechen. Darüber freue ich mich sehr, weil dies für die Menschen in Frohnau und Umgebung ein gutes Zeichen ist. Ich danke der BIM für die schnelle Umsetzung. Damit kommen wir auf unserem Weg für ein noch sicheres Berlin ein großes Stück voran.“ Bezirksstadtrat Harald Muschner als Vertreter des Bezirksamtes sagt: „Sie löschen Feuer, bekämpfen Naturkatastrophen, leisten Erste Hilfe oder retten sogar das Leben anderer Menschen. Vielen Dank dafür! Es freut mich sehr, dass mit der Grundsteinlegung auch ein wichtiges Zeichen für das ehrenamtliche Engagement gesetzt wird und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der freiwilligen Feuerwehr ein modernes und ansprechendes Dienstgebäude zur Verfügung stehen wird“.

Für das Bauprojekt stehen rund 7,2 Millionen Euro zur Verfügung. Darin sind auch die gesamte Innenausstattung sowie die erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen enthalten, die auf den Grundstücken „Am Dachsbau“ (Entsiegelung) und „Baumschule Preiss“ (Aufforstung) vorgenommen werden. Die Fertigstellung in Frohnau ist für Mitte 2023 geplant.

Visualisierung der künftigen Feuerwache
An die Umgebung angepasst mit Holzfassade: die neue Feuerwache. (Bild: Repro BIM)

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf