23,7 C
Berlin
Montag, 17. Januar 2022
Start Politik | Wirtschaft S25-Bahnhöfe werden ausgebaut

S25-Bahnhöfe werden ausgebaut

S25-Bahnhöfe werden ausgebaut
S-Bahnhof Tegel. Bild: Felix Schönebeck

Bezirk – Von einer Vereinbarung zur Modernisierung von insgesamt 50 Berliner Bahnhöfen soll auch Reinickendorf profitieren. Darüber informiert Felix Schönebeck, Bezirksverordneter (CDU) und Vereinsvorsitzender von „I love Tegel“: „Bis 2027 sollen die S-Bahnhöfe Tegel, Eichborndamm, Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik und Alt-Reinickendorf auf der Linie S25 ausgebaut werden. Dort ist eine Verlängerung der Bahnsteige geplant, so dass dort Vollzüge (8-Wagen-Züge) halten können. Am Bahnhof Eichborndamm soll eine zusätzliche Personenunterführung am östlichen Bahnsteigende mit barrierefreien Zugängen von der Nordseite (Richtung Am Hufenschlag/Pannwitzstraße) und Südseite (Richtung General-Barby-Str./Humannstraße) errichtet werden.“

Auf längere Sicht wird der Stationsumbau auch als Schritt hin zum zweigleisigen Ausbau der S-Bahntrasse gewertet – und damit Richtung eines 10-Minuten-Takts. Bis 2032 sollen 230 Millionen Euro in die Bahnhöfe investiert werden. Die Summe kommt zur Hälfte vom Land Berlin und zur Hälfte von DB und Bund.

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf