Sonntag, 14. August 2022
Start Panorama Mehrwegbecher-Aktion

Mehrwegbecher-Aktion

Mehrwegbecher-Aktion
In der Residenzstraße werden Resi-Kaffeebecher verteilt. Foto: fle

Reinickendorf – In Deutschland werden jedes Jahr zirka 2,8 Milliarden Einwegbecher für den beliebten Kaffee To-Go verwendet und meist schon wenige Minuten nach dem Gebrauch weggeworfen. Das entspricht 320.000 Bechern pro Stunde. So werden in Berlin etwa 170 Millionen Becher im Jahr mit Kaffee gefüllt, kurz in der Hand gehalten und weggeworfen.

Um diesen riesen Haufen an Müll gar nicht erst entstehen zu lassen, gibt es nun im Rahmen der Sauberkeitskampagne die Mehrweg-Aktion mit dem Ziel: Die Residenzstraße soll sauberer werden!

Das Geschäftszentrum rund um die Residenzstraße ist Teil des Städtebauförderprogramms „Lebendige Zentren und Quartiere“. Das Programm hat das Ziel, vor allem die Geschäftsstraßen zu attraktiven und identitätsstiftenden Standorten für Wohnen, Arbeiten, Wirtschaft und Kultur zu entwickeln. Bunter, lebendiger und attraktiver soll der Resi-Kiez werden – nicht nur für die Anwohnerinnen und Anwohner, sondern auch für Besucherinnen und Besucher sowie hier tätige Geschäftsleute. Um das zu erreichen, werden in den kommenden Jahren unterschiedliche Projekte und Maßnahmen realisiert.

„In diesem Zusammenhang wurde auch eine Sauberkeitskampagne konzipiert, in der zehn Aktionen vorgeschlagen werden, um die Residenzstraße sauberer und schöner zu machen“, erklärt Gabriele Isenberg vom Geschäftsstraßenmanagement Residenzstraße, die die Realisierung dieser Aktionen gemeinsam mit den Mitgliedern des Vereins „Zukunft Resi – rundherum e.V.“ anstößt. Eine dieser Aktionen ist die Mehrwegbecher-Aktion: „Ein wichtiger Beitrag für eine saubere Residenzstraße ist die Müllvermeidung“, erklärt Isenberg. „Als eine von vielen Lösungen bieten sich zum Beispiel Mehrwegbehälter an, und aus diesem Grund möchten wir gerne die Aktion ‚Mehrweg‘ starten und gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den Gewerbetreibenden einen RESI-Kaffeebecher einführen“, fügt sie hinzu.

Gesagt – getan: Um den Plastikmüll in der Residenzstraße und Umgebung zu reduzieren, werden nun aktuell kostenlose Kaffee-Mehrwegbecher verteilt.

Die Aktion fördert eine sauberes und gepflegtes Wohnumfeld und Geschäftsstraße, einen Imagegewinn für den Kiez, eine Verbesserung der Umwelt

Und einen schicken persönlichen Kaffeebecher. Insgesamt zwölf Läden entlang der Residenzstraße beteiligen sich bereits an der Aktion, unter anderem auch der Bäcker bei EDEKA Lindenberg in der Markstraße 32-43. Hier gehen die Mehrweg-Kaffeebecher weg wie „warme Semmeln“. So wird die Resi umwelt(zeit)gemäß.

Alle Cafés, die sich an der Aktion beteiligen, sind erkennbar an einem Aufkleber im Schaufenster im Vor-Ort-Büro an der Raschdorffstraße 5. Natürlich sind die Mehrwegbecher auch dort erhältlich. Es ist dienstags und donnerstags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Zusätzlich wird der Kiosk an der Residenzstraße am Eingang zum Schäfersee wieder zum Ausstellungspavillon: Die Installation „Kiosk Resi 2.0“ ist Teil der Konzeptentwicklung „Kampagne Saubere Residenzstraße“. In den Fenstern sind Schaufensterpuppen aufgestellt. Sie halten in ihren Händen Alternativen zu Plastikartikeln. Im Hintergrund der Fenster wird all das gezeigt, auf was wir zukünftig lieber verzichten sollten, um nachhaltig zu handeln.fle

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf