23,7 C
Berlin
Sonntag, 19. September 2021
Start Panorama Drogen und gefälschter Impfpass bei Auto-Kontrolle entdeckt

Drogen und gefälschter Impfpass bei Auto-Kontrolle entdeckt

Drogen und gefälschter Impfpass bei Auto-Kontrolle entdeckt

Reinickendorf – Die Polizei hat am Kurt-Schumacher-Damm gestern (9. September) Nachmittag einen mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen. Die Fahnderinnen und Fahnder hatten einen 30-Jährigen Mann im Auto überprüft, weil er zuvor einen Verkehrsverstoß begangen hatte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann am Steuer gar keinen Führerschein hat. Und weil den Einsatzkräften der Geruch von Cannabis in die Nase stieg, überprüften sie auch die beiden Begleiter im Wagen.

Im Handschuhfach kam ein sogenannter Teleskopschlagstock zum Vorschein, und unter dem Beifahrersitz lag tatsächlich ein Kinderrucksack, in dem sich Drogen befanden. Der Rucksack gehörte offensichtlich dem 34-jährigen Beifahrer, bei dem außerdem das Opioid-Medikament Tilidin, ein gefälschter Impfausweis und 550 Euro in bar zum Vorschein kamen. Daraufhin kontrollierte die Polizei auch die Wohnung des Mannes – und fand auch dort Drogen sowie weiteres Tilidin.

Der Festgenommene wurde einem Drogenkommissariat des Landeskriminalamtes überstellt, er muss sich nun wegen des Verdachts des Drogenhandels verantworten, der 30-jährige Fahrer wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf