Mittwoch, 30. November 2022
Start Panorama Rassistisch beleidigt und Mittelfinger gezeigt

Rassistisch beleidigt und Mittelfinger gezeigt

Rassistisch beleidigt und Mittelfinger gezeigt
Symbolbild: pxhere

Reinickendorf – Renitent, beleidigend und auch rassistisch soll sich ein Mann in einem Imbiss an der Ollenhauerstraße verhalten haben: Er hatte diesen am Wochenende (17. Juli) ohne Mund-Nasenschutz betreten und war den Aufforderungen, eine Maske aufzusetzen nicht nachgekommen. Vielmehr soll der 36-Jährige sich mit dem Betreiber lautstark auseinandergesetzt haben.

Beim Weggehen schließlich soll der Mann dann einem im Außenbereich sitzenden Angolaner den Mittelfinger gezeigt und ihn rassistisch beleidigt haben.

Die Polizei brachte den Tatverdächtigen in einen Polizeigewahrsam, weil seine Identität zunächst nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte. Wegen psychischer Probleme kam er anschließend auf freiwilliger Basis in ein Krankenhaus. Die noch andauernden Ermittlungen gegen den 36-Jährigen, der sich bislang unerlaubt in Deutschland aufhält, führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf