23,7 C
Berlin
Sonntag, 19. September 2021
Start Kultur | Soziales | Familie Beim Billard geht ein Licht auf

Beim Billard geht ein Licht auf

Beim Billard geht ein Licht auf

Bezirk – Neun Antragsteller aus den Ortsteilen Reinickendorf und Frohnau bekommen in diesem Jahr Fördergeld aus dem Kiezfonds für lokale soziale Projekte und Umweltprojekte. Das ist das Ergebnis der Jury-Runde, die am 16. Juni tagte. Gefördert werden in diesem Jahr der Poolbillardverein Breakers, die evangelische Luther-Kirchengemeinde Alt-Reinickendorf, der Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau, Regenbogen Reinickendorf, der Grundbesitzer-Verein der Gartenstadt Berlin-Frohnau, der Förderverein Buddhistisches Haus, Vielfalt für das Stolper Feld, FrohLaWi – Solidarische Landwirtschaft für Frohnau & Umgebung und die Vereinigung der Helfer und Förderer des THW in Berlin Reinickendorf. Die bewilligten Fördersummen variieren zwischen 735 und 2.000 Euro. Insgesamt gab der Bezirk somit Fördergelder aus dem Kiezfonds 2021 in Höhe von 16.015 Euro frei.

Dabei geht es unter anderem um die Verbesserung der Vereinsbeleuchtung, einen Audio-Spaziergang um die Dorfkirche Alt-Reinickendorf, den Erhalt und die Bewässerung der Stadtbäume in Frohnau, einen öffentlichen Lauf zum Abbau von Diskriminierung, Geschichtsspaziergänge durch die Gartenstadt anhand von Tafeln, gemeinschaftliche Zaunerneuerung zur Stärkung des Ehrenamts, Kompost-Bioreaktoren für Frohnau, einen umweltpädagogischen Lehrpfad sowie zur Steigerung der ehrenamtlichen Einsatzbereitschaft eine verbesserte Ausstattung der Beleuchtung.

red

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf