Mann nach Randale an Kirche festgenommen

35-Jähriger hatte sich zuvor trotz Kopfverletzungen aus Klinik entfernt

279
Polizeiauto

Heiligensee – In der Nacht zum Samstag (29. Mai) hat ein Mann an der Kirche an der Schulzendorfer Straße randaliert. Dem bisherigen Ermittlungsstand zufolge soll der 35-Jährige an einer Eingangstür des Gebäudes drei Glaseinsätze zerstört haben. Eine Zeugin hatte die Polizei gerufen, die den Tatverdächtigen unweit der Kirche aufgreifen konnte – mit schweren Kopfverletzungen.

Ermittlungen ergaben, dass ein Krankenhaus den Mann als vermisst gemeldet hatte: Er hatte die Klinik offenbar verlassen, bevor seine Verletzungen hatten behandelt werden können. Wie diese zustande gekommen waren, ist bisher ungeklärt. Der 35-Jährige wurde erneut in ein Krankenhaus gebracht. Die noch andauernden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung führt die Kriminalpolizei.