E-Scooter-Fahrer stürzt mit 2,8 Promille

25-Jähriger mit schweren Verletzungen im Krankenhaus

206
Blaullicht
Symbolbild


Tegel – Ein alkoholisierter Mann ist letzte Nacht (zum 25. Mai) mit seinem E-Scooter in Tegel derart gestürzt, dass er schwer verletzt ins Krankenhaus musste: Zeugen hatten die Polizei gegen 22.30 Uhr zu dem Unfall an der Ecke Borsigdamm/Neheimer Straße alarmiert. Als die Polizeikräfte eintrafen, war der Mann bereits auf dem Weg in die Klinik.

Erste Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der 25-Jährige wohl ohne Einwirkung Dritter gestürzt war. Im Krankenhaus unterdessen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, bei dem ein Wert von rund 2,8 Promille herauskam. Die Ermittlungen dauern an.