Jugendliche brechen Pflegedienstauto auf und stehlen Masken

Zeugin beobachtete die Autoeinbrüche und verständigte die Polizei

91
zwei Polizisten, von hinten fotografiert
Symbolbild

Reinickendorf – Eine Zeugin hatte gesehen, wie zwei Jugendliche an der Amendestraße geparkte Autos gewaltsam öffneten … Gestern, Ostermontag, hat die Polizei einen 15- und einen 16-Jährigen festgenommen. Die Frau hatte den Notruf gewählt, weil sie am Nachmittag beobachtet hatte, wie das dunkel gekleidete Duo zunächst in das auf einem Mieterparkplatz abgestellte Auto einer Nachbarin eingestiegen war und wenig später den Smart eines Pflegedienstes gewaltsam geöffnet hatte.

Als die Polizei die beiden Jungen stellte, trug der Jüngere Einweghandschuhe, die er vermutlich entwendet hatte. Bei ihm fanden die Beamten außerdem drei verpackte FFP3-Masken, die ebenfalls aus diesem Pflegedienstwagen stammen dürften. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnten die Erziehungsberechtigten ihre Söhne dort abholen.