Nach Faustschlag lebensgefährlich verletzt

44-Jähriger schlug mit Kopf auf Gehweg auf

191
Front eines Krankenwagens mit Schriftzug
Symbolbild: ith/RAZ

Reinickendorf – An der Provinzstraße ist ein Mann bei einer Auseinandersetzung gestern Abend (30. März) in Lebensgefahr geraten. Zeugen hatten die Polizei zu dem Streit gerufen, der vor einem Spätkauf ausgebrochen war.

Zunächst soll ein 44-Jähriger den 18-jährigen Kontrahenten gegen die Schienbeine getreten und ihn in Richtung eines Hauseingangs gedrängt haben. Der Jüngere soll den Älteren dann mit einem Faustschlag am Kopf getroffen haben. Der 44-Jährige stürzte, schlug auf dem Gehweg auf und verlor das Bewusstsein. Er kam mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen ins Krankenhaus.

Die Ermittlungen dauern an.