Bezirksamt reagiert auf viele Anfragen zu Corona

Bezirksbürgermeister bemängelt fehlende verlässliche Infos von Senatsseite

329
Frank Balzer (Bild: Christiane Flechtner)
Frank Balzer (Bild: Christiane Flechtner)

Bezirk – Beim Bezirksamt Reinickendorf gehen nach den jüngsten Entscheidungen des Berliner Senats zu verschärften Corona-Regeln viele Anfragen ein. Deshalb nimmt die Verwaltung am heutigen Dienstag, 30. März, Stellung. In einer Mitteilung stellt sie klar:

  1. Die vom Senat gegenüber der Presse in Aussicht gestellten FFP2-Masken sind noch nicht eingetroffen. Das Bezirksamt wird kurzfristig mit der Verteilung an Bedürftige beginnen, sobald eine Lieferung erfolgt ist. Die Öffentlichkeit wird entsprechend informiert.
  2. Testzentren werden allein von der zuständigen Senatsverwaltung für Gesundheit zertifiziert und koordiniert. Weder im Rathaus Reinickendorf noch in Außenstellen der Bezirksverwaltung sind Testkapazitäten vorhanden.

Bezirksbürgermeister Frank Balzer sagte: „Ich bedaure, dass die Verantwortlichen im Berliner Senat den Reinickendorferinnen und Reinickendorfern keine verlässlicheren Antworten geben können, um die ab morgen geltenden neuen Auflagen im täglichen Umgang mit der Pandemie überhaupt erfüllen zu können.“

Wichtige Telefonnummern und Adressen zum Thema

Fragen zu Schnelltests

0800 266 8363
täglich 09:00 – 18:00 Uhr
https://test-to-go.berlin/

Testzentren und Teststellen (Stand 30.03.2021)

Testzentrum Reinickendorf
Antonienstraße 51; 13403 Berlin
https://test-to-go.berlin/testzentrum-reinickendorf/
10:30 – 18:00 Uhr

Oran Apotheke
Oranienburger Straße 60; 13437 Berlin
https://www.oran-apotheke-berlin.de/
09:00 – 12:00 Uhr; 15:00 – 18:00Uhr

Bären Apotheke Wittenau
Oranienburger Straße 85-86; 13437 Berlin
http://www.baeren-apotheke-berlin.de/
09:00 – 14:00 Uhr

Testzentrum der Großkreuz-Apotheke im Märkischen Viertel
Senftenberger Ring 5a; 13439 Berlin
https://www.grosskreuz-apotheke.de/
09:00 – 17:00 Uhr