Neunjährige im Märkischen Viertel angefahren

Mädchen kam mit Verdacht auf Unterschenkelbruch ins Krankenhaus

198
Rettungswagen

Märkisches Viertel – Bei einem Verkehrsunfall gestern (Samstag, 27. März) hat ein Mädchen an der Treuenbrietzener Straße eine Beinverletzung erlitten. Wie die Polizei beschreibt, war nach bisherigen Ermittlungen und Aussagen eine 32-jährige Autofahrerin dort in Richtung Wilhelmsruher Damm unterwegs, als die Neunjährige von links auf die Fahrbahn lief.

Rettungskräfte brachten das Kind mit Verdacht auf einen Unterschenkelbruch zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Weitere Untersuchungen zum Unfallhergang laufen.