Feuer in Wohnheim in Borsigwalde

Mehrere Menschen meldeten per Notruf eine Explosion an der Conradstraße

359
Feuerwehrschläuche
Symbolbild

Borsigwalde – Von einer Explosion war zunächst bei den eingehenden Notrufen die Rede, und tatsächlich hörten die Retter vor Ort beim Eintreffen noch Knallgeräusche: Heute Vormittag (17. Februar) wurde die Feuerwehr zu einem Brand an die Conradstraße in Borsigwalde gerufen.

Vor Ort fanden die 60 Einsatzkräfte einen Brand im ersten Obergeschoss eines vieretagien Wohnheims vor. Rund 70 Menschen hatten sich bereits körperlich unverletzt selbst aus dem Gebäude in Sicherheit bringen können. Sie wurden während des Einsatzes in mehreren Bussen betreut; die Polizei kümmerte sich danach um Unterbringungsmöglichkeiten, da zunächst niemand ins Haus zurückkehren konnte. Eine Person kam außerdem ins Krankenhaus.

Was genau geschehen ist, ermittelt die Kriminalpolizei, an die die Einsatzstelle nach den Löscharbeiten übergeben wurde.

https://twitter.com/Berliner_Fw/status/1361968308891906049