Tankstellenräuber mit Schusswaffe bekam Kasse nicht auf

Polizei ermittelt nach Überfall an der Roedernallee

249
Blaulicht auf Polizeiauto
Symbolbild

Reinickendorf – Ein Unbekannter hat gestern Abend (4. Januar) eine Tankstelle an der Roedernallee beraubt. Nach derzeitigen Erkenntnissen betrat der maskierte Mann gegen 21.45 Uhr den Verkaufsraum und forderte die 20-jährigen Angestellten auf ihm Geld auszuhändigen. Dabei drohte er den Angaben zufolge mit einer Schusswaffe.

Die Mitarbeiterin war derart erschrocken durch den Überfall, dass sie nicht in der Lage war die Kasse zu öffnen, woraufhin sich der Tatverdächtige hinter den Tresen begab und es selbst versuchte. Als er an dem Gerät scheiterte, soll er sich einen Behälter mit Münzgeld gegriffen haben und geflüchtet sein. Die Verkäuferin blieb körperlich unverletzt.

Die Ermittlungen dauern an und wurden von der Kriminalpolizei der Direktion 1 übernommen.