23,7 C
Berlin
Dienstag, 18. Januar 2022
Start Politik | Wirtschaft Grundschüler in Gefahr

Grundschüler in Gefahr

Grundschüler in Gefahr
Hier ist Tempo 30 schon angesagt. Foto: CDU Heiligensee

Heiligensee – Als eine Gefahrenquelle für Schulkinder stufen die Bezirksverordneten der CDU Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort, Sylvia Schmidt und Claudia Skrobek-Angerer, einen Straßenabschnitt zwischen Gerlindeweg und Jörsstraße ein. Ihr Antrag zur Schulwegsicherung für die Grundschule Am Tegelschen Ort in der Friederikestraße in die BVV Reinickendorf soll Abhilfe schaffen.

Die aktuelle Situation ist vor allem für Schulkinder, die aus Tegelort zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen, nicht gut gelöst. Auf dem kleinen Teilstück zwischen Gerlindeweg und Jörsstraße ist aktuell keine Geschwindigkeitsbegrenzung angeordnet. Es gilt also Tempo 50“, erläutert Sylvia Schmidt: „Mit den versetzt parkenden Autos ist eine Querung der Friederikestraße und auch das Fahren mit dem Fahrrad sehr unübersichtlich. Wir erhoffen uns hier einen übersichtlicheren und sichereren Weg für die Schulkinder, die allein unterwegs sind.“

Der Wahlkreisabgeordnete und Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes, Stephan Schmidt, unterstützt die Initiative: „In der Abwägung und nach zahlreichen Gesprächen mit Eltern und Anwohnern entscheiden wir uns in diesem Fall für die Schulwegsicherung. Ich hoffe, dass die zuständige Abteilung Verkehrssicherung bei der Verkehrssenatorin dem Antrag folgt.“

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf