Nachts Feuerwerkskörper ins Schlafzimmer geworfen

Täter entkam unerkannt vom Wilhelmsruher Damm

156
Blaulicht auf Polizeiauto
Symbolbild

Märkisches Viertel – Ein Unbekannter hat letzte Nacht (zum 11. November) zwei Feuerwerkskörper in eine Hochparterrewohnung am Wilhelmsruher Damm geworfen. Ersten Erkenntnissen zufolge soll der Angreifer gegen 0.30 Uhr zunächst mit einem Kanaldeckel die Scheibe einer Balkontür zerstört und die angezündeten Böller dann durch die entstandene Öffnung ins dahinterliegende Schlafzimmer befördert haben. Durch die Explosion wurden die 53-jährige Mieterin und ein fünf Jahre altes Mädchen aus dem Schlaf gerissen, körperlich verletzt ist aber niemand. Der Täter flüchtete; die Ermittlungen führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.