Obdachloser Mann mit Messer verletzt

Kripo ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

0
266
Motorhaube eines Polizeiautos

Reinickendorf – Mit Schnittwunden am Rücken ist am Donnerstagabend (17. September) ein Obdachloser am Franz-Neumann-Platz aufgefunden worden. Er kam zur stationären Behandlung in eine Klinik. Lebensgefahr bestand dem Vernehmen nach zu keiner Zeit, heißt es von der Polizei.

Eine Passantin hatte den bewusstlosen 23-Jährigen gegen 19.25 Uhr entdeckt und den Rettungsdienst alarmiert. Den ersten Ermittlungen zufolge soll der Mann von einem noch Unbekannten zunächst niedergeschlagen und anschließend weiter verletzt worden sein. Die Kriminalpolizei der Direktion 1 hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung übernommen.