100.000 Euro Sachschaden auf A111

Laster fuhr bei Stolpe in Schilderwagen hinein

0
156
Blaulicht

Oberhavel – Mehrere Stunden gesperrt war in der Nacht zu Dienstag (15. September) die A111 in Höhe Stolpe: In der Nähe der Anschlussstelle war es zu einem Unfall gekommen, als dort gerade eine Baustelle eingerichtet wurde. Ein 42-jähriger Pole, der mit einem Lkw in Richtung Berlin unterwegs war, fuhr aus bislang ungeklärter Ursache auf einen Schilderwagen auf, der dadurch auf das Zugfahrzeug geschoben wurde.

Der Lasterfahrer und der Führer des Zugfahrzeugs mussten verletzt ins Krankenhaus, die Fahrzeuge geborgen werden. Die Fahrbahn war für mehrere Stunden voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt, meldet die Polizei Brandenburg.