Polizist als Nazi beschimpft

Mann zeigt offenbar Hitlergruß bei Einsatz zu häuslicher Gewalt

0
186
Schriftzug auf Polizeiauto

Reinickendorf – In der vergangenen Nacht (zum 9. September) ist an der Kopenhagener Straße ein Polizeibeamter bei einem Einsatz als Nationalsozialist beschimpft worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand alarmierte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses die Polizei gegen 22.45 Uhr wegen eines mutmaßlichen Falls von häuslicher Gewalt: Ein 29-Jähriger und eine Frau sollen sich gestritten und einander schließlich Verletzungen zugefügt haben.

Als die Einsatzkräfte die Anzeige aufgenommen hatten und den Mann aus der Wohnung begleiten wollen, soll er sich zunehmend renitent verhalten haben. Schließlich soll es zu dem Nazi-Vergleich gekommen sein. Nach Feststellung der Personalien wurde der 29-Jährige am Ort entlassen. Dabei soll er sich dem Polizeiobermeister nochmals zugewandt und seine rechte Hand zum sogenannten Hitlergruß ausgestreckt haben. Jetzt wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, aber auch der Beleidigung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.