Mann im Freizeitpark Lübars mit Messer überfallen

Verletzungen am Kopf erlitten

0
355
Motorhaube eines Polizeiautos mit der Aufschrift Polizei
Symbolbild: pxhere

Lübars – In der vergangenen Nacht (zu Samstag, 5. September) ist ein Mann im Ortsteil Lübars offenbar Opfer eines Überfalls geworden. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 21-Jährige im Freizeitpark Lübars unterwegs, als er von einer sechsköpfigen Männergruppe heraus angesprochen und aufgefordert worden sein soll, sein Handy abzugeben.

Nachdem der junge Mann dies verneinte, soll ihn einer der Unbekannten mit einem Messer am Kopf attackiert und leicht verletzt haben. Anschließend flüchtete die Gruppe ohne Beute in unbekannte Richtung.

Alarmierte Rettungskräfte brachten den Verletzten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen übernahm ein Fachkommissariat für Raubdelikte der Polizeidirektion 1.