Polizei sucht Tankstellenräuber

Möglicher Zusammenhang zweier Überfälle in Waidmannslust und Pankow

0
283
Blaulicht auf Polizeiauto
Symbolbild

Waidmannslust/Pankow – Möglicherweise dieselben Täter haben in der vergangenen Nacht (zu 24. August) zwei Tankstellen in Waidmannslust und Pankow-Niederschönhausen überfallen. Die Kriminalpolizei prüft einen Zusammenhang zwischen beiden Taten, bei denen niemand körperlich zu Schaden kam.

Gegen 21.30 Uhr hatte ein Unbekannter zunächst den Verkaufsraum am Oraniendamm betreten und nach Zigaretten gefragt. Dann zog er eine Schusswaffe und forderte den 32-jährigen Angestellten auf die Kasse zu öffnen. Als der Mitarbeiter Alarm auslöste, flüchtete der mutmaßliche Räuber ohne Beute zusammen mit einem zweiten Unbekannten, der sich draußen aufhielt.

Etwa zwei Stunden später befand sich ein 23-jähriger Mitarbeiter einer Tankstelle an der Blankenburger Straße in Niederschönhausen gerade in den hinteren Räumlichkeiten, als ein Unbekannter ihn auf dem Weg zum Verkaufsraum mit einer Schusswaffe aufhielt. Ein zweiter Mann begab sich hinter den Tresen und steckte zahlreiche Tabakwaren aus den Auslagen in eine mitgebrachte Tüte. Der Räuber mit der Waffe kam nahm die Einnahmen aus der Kasse an sich. Das Duo flüchtete dann mit der Beute in Richtung Ossietzkyplatz und entkam.