Streit endet mit Messerstichen und Hundebissen

35-Jähriger in Borsigwalde festgenommen

519
Blaulicht

Borsigwalde – Bei einem Streit um Ruhe an der Ernststraße hat ein Mann vergangene Nacht (zum 19. August) Stichverletzungen erlitten: Nach bisherigen Erkenntnissen und Zeugenaussagen soll ein 35-Jähriger gegen 1.40 Uhr in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus herumgebrüllt haben. Zwei 51- und 41-jährige Männer, die ihn um Ruhe baten, soll der mutmaßliche Täter nacheinander angegriffen haben.

Den Älteren soll er niedergeschlagen und am Boden weiter auf ihn eingeprügelt haben, den Jüngeren mit einer Stichwaffe im Gesicht und am Bein verletzt haben. Die Hündin des Verletzten verteidigte ihr Herrchen mit einem Biss. Alarmierte Polizisten nahmen den 35-Jährigen schließlich fest. Er kam nach ambulanter Behandlung seiner Blessuren in ein Polizeigewahrsam. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin soll der 35-Jährige im Verlauf des heutigen Tages vor einen Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehles geführt werden.