Alkoholisierter Jugendlicher trat offenbar Bustür ein

Polizei stellt 16-Jährigen mit 1,5 Promille im Atem

0
179
Rückenaufschrift
Symbolbild

Hermsdorf – Am Freitagabend (24. Juli) soll ein Jugendlicher in Hermsdorf einen BVG-Bus beschädigt haben: Nach bisherigen Erkenntnissen soll der 60-jährige Fahrer auf der Linie 125 am Hermsdorfer Damm dem 16-Jährigen verboten haben einzusteigen, weil der offenbar stark alkoholisiert war. Als Der Bus dann anrollte, soll der Jugendliche auf die Fahrbahn getreten sein und ihn so gestoppt, dann mit einer Glasflasche gegen die Fahrerscheibe geschlagen und auf der anderen Seite gegen die Einstiegstür getreten haben. Letztere ging dabei zu Bruch.

Alarmierte Polizisten nahmen den geflüchteten Tatverdächtigen kurz darauf in der Nähe vorläufig fest: Zeugen hatten ihn verfolgt. Eine freiwillige Atemalkoholmessung ergab einen Wert von rund 1,5 Promille. Die weiteren Ermittlungen dauern an.