„Harley“ fast zwei Jahre ohne TÜV

Polizei legte Motorrad nach Unfall in Tegel still

0
163
Polizist mit Handschellen am Gürtel
Symbolbild

Tegel – Bei einem Unfall fiel die Sache auf: Die Polizei hat wegen eines deutlich überschrittenen TÜV-Termins gestern Nachmittag (21. Juli) ein Motorrad außer Betrieb genommen. Zunächst war es an der Einmündung Waidmannsluster Damm, Ecke Buddestraße, zur Kollision zwischen der Harley-Davidson und einem Fahrrad gekommen:

Der 56-jährige Radler hatte an der Stelle die Straße überquert, weshalb der 61-jährige Kradfahrer bremsen musste, dabei ins Rutschen kam und auf die Fahrbahn stürzte, bevor beide Beteiligte zusammenstießen. Der jüngere Mann erlitt Verletzungen am Kopf, der Motorradfahrer an Hand und Bein. Beide kamen ins Krankenhaus.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Einsatzkräfte unterdessen fest, dass der Termin zur Hauptuntersuchung bei der Harley im September 2018 gewesen wäre. Sie legten das Fahrzeug still.