Schlägerei im Gebiet Frohnau – Hohen Neuendorf

Zwei Berliner Jugendgruppen gerieten offenbar in Streit

2799
Polizei-Schild an Haus
Symbolbild

Hohen Neuendorf/Frohnau – Zeugen hatten die Polizei herbeigerufen: Eine Gruppe von bis zu 30 Jugendlichen soll sich auf dem Gebiet der Stadtgrenze Frohnau – Hohen Neuendorf eine Schlägerei geliefert haben: In der Nacht zum Feiertag am 8. Mai rückte die Polizei daraufhin aus, fand vor Ort aber nur noch wenige mutmaßlich Beteiligte vor. Das meldete die Märkische Onlinezeitung. Dem Bericht zufolge soll sich ein Streit zwischen zwei Berliner Jugendgruppen vor Ort durch „vereinzelte Rangeleien“ zugespitzt haben, wird die Polizei zitiert. Niemand sei schwer verletzt worden.