Erster Corona-Fall in Oberhavel

Kontaktpersonen unter häuslicher Quarantäne

0
4966

Hohen Neuendorf/Hennigsdorf/Birkenwerder – Im benachbarten Landkreis Oberhavel ist gestern (2. März) Abend der erste Fall eines mit dem Corona-Virus Infizierten nachgewiesen worden. Der 51-jährige Mann wohnt in Hohen Neuendorf. Er hatte sich nach Angaben der Kreisverwaltung am Montagvormittag in der Asklepios-Klinik in Birkenwerder vorgestellt und war anschließend in die Rettungsstelle Hennigsdorf gebracht worden. Dort wurde er sofort auf das Virus getestet. Das Testergebnis lag am Montagabend vor.

Alle Personen des Pflegepersonals, mit denen der Patient in den Kliniken in unmittelbarem Kontakt stand, wurden umgehend isoliert. Häusliche Quarantäne wurde für sie ebenso angeordnet wie für die Ehefrau des Mannes. Identifiziert wurden außerdem bereits die Mitreisenden des Mannes, der sich nach der Rückkehr von einer Reise nach Südtirol mit grippalen Symptomen wie Fieber und Husten in ärztliche Behandlung begeben hatte. „Das Gesundheitsamt des Landkreises arbeitet aktuell daran, alle weiteren Menschen ausfindig zu machen, mit denen der Patient in den vergangenen Tagen Kontakt hatte. Ziel ist es, die Infektionskette schnellstmöglich zu unterbrechen”, erklärt Amtsarzt Christian Schulze. Der Mann selbst wurde bereits am Montag in häusliche Isolation gestellt. Er befindet sich in einem stabilen Zustand.

Das Oberhaveler Gesundheitsamt steht in engem Kontakt mit dem Brandenburger Gesundheitsministerium. „Alle notwendigen Maßnahmen stimmen wir sehr eng mit der Behörde in Potsdam ab”, sagt Landrat Ludger Weskamp.

Das Robert-Koch-Institut schätzt die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland weiter aktuell als mäßig ein.

Das Gesundheitsamt Reinickendorf hat zum Corona-Virus hier Stellung bezogen:

https://www.berlin.de/ba-reinickendorf/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.901263.php