Auf Transektentour: Ein flatterhaftes Aben(d)teuer

Die Fledermausdetektoren gehen wieder um – Hobby-Forscher können sich noch bewerben

0
798
Feldermaus
Fledermaus kopfüber

Bezirk – Auch in diesem Jahr startet an fünf Stellen in Reinickendorf eine ganz besondere Fledermaus-Entdeckungstour. Gesucht sind dazu derzeit „Detektive“ für die sogenannten Transekten, etwa zwei bis drei Kilometer lange Strecken, in Heiligensee, Frohnau, Tegel, Waidmannslust und dem Tegeler Forst.

Ab 20. April sollen die ausgewählten Hobbyforscher dort, zweimal innerhalb von zwei Wochen, die für das menschliche Ohr eigentlich nicht wahrnehmbaren Ultraschall-Rufe der Fledermäuse aufnehmen. Der dazu mitgeführte Spezialdetektor wandelt diese in hörbare Töne um, die die „Lauschangreifer“ anschließend online für die Wissenschaft zur Verfügung stellen: Die Forscher möchten wissen, welche Arten der nachtaktiven Flattertierchen bei uns wo beheimatet sind.

Zwei Fledermausdetektive nehmen Geräusche auf. Foto: Leibnitz-IZW