Großzügige Spende für Kinderhospiz

Udo-Jürgens-Imitator Manfred Grabert rührte erfolgreich die Werbetrommel

0
1111

Konradshöhe – „Es ist einfach großartig, dass man durch persönlichen Einsatz und durch das ständige Engagement der RAZ große Wirkung entfalten kann“, freut sich der Konradshöher Manfred Grabert. Ein Interessent meldete sich aufgrund des Artikels vom 22. August bei der RAZ. Die RAZ berichtete, dass Grabert in seiner Freizeit gerne Lieder von Udo Jürgens auf Privat- und Firmenfeiern ohne Gage singe und dabei zum Spenden für karikative Zwecke animiere. Die Geschäftsführung der Reinickendorfer Firma Clean Garant nahm die Idee positiv auf und wollte mehr von dem karitativen Engagement wissen. Anfänglich wollte man einen Auftritt von „Udo Jürgens“ bei einer Firmenfeier im November buchen.

Die Firmenveranstaltung wurde nun jedoch zum Jahresauftakt verschoben. Der Konradshöher ließ sich die Chance nicht nehmen und informierte schon jetzt die Mitarbeiter und Geschäftsführung über die Hintergründe und Einzelheiten der Arbeit für das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz. Aufgrund eines persönlichen Kontaktes unterstützt Grabert seit 2013 mit vielfältigen Charity-Veranstaltungen und Spendenaufrufen das Hospiz, das Familien ab dem Tag der Diagnose bei einem jahrelangen Pflege- und Betreuungsprozess – oftmals mit existenziellen Folgen für die Familie – bis weit über den Tod des geliebten Kindes hinaus begleitet.

Dank Graberts überzeugender Erlebnisschilderung spendete die Firma Clean Garant spontan 3.000 Euro. „Das Hospiz und natürlich ich im Besonderen danken der Firma Clean Garant sehr herzlich für diese großzügige Zuwendung“, erzählt Grabert euphorisch. „Und natürlich freue ich mich dann auch darauf, demnächst den ,Udo‘ zu geben.“ dsd