Auf Tuchfühlung mit Bär, Fuchs und Co.

Grundschule am Fließtal war beim Schulaktionstag der Profivereine hautnah dabei

0
51

Hermsdorf/Prenzlauer Berg – Es wimmelte nur so in der Schmeling-Halle, nicht nur von Kindern, sondern auch von Fuchs, Tiger, Albatros, Bär… und mittendrin die Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Fließtal. Sie waren ausgewählt – mit ihrer als einer von nur sechs Berliner Institutionen – beim Schulaktionstag der Profivereine dabei zu sein. Schon zum siebten Mal ging der im Rahmen des Schulprogramms „Profivereine machen Schule“ an den Start.

Von frühmorgens bis in den Nachmittag hatten die sechs Hauptstadt-Klubs BR Volleys, Füchse, 1. FC Union, Alba, Eisbären und Hertha BSC nicht nur die Senatorin für Bildung, Jugend und Familie Sandra Scheeres, sondern auch rund 150 Schüler zum gemeinsamen Sporttreiben in die Max-Schmeling-Halle eingeladen.

„Wenn ich hier sehe, welch große Freude die Kinder alle haben, zeigt mir das mal wieder, was für ein tolles Programm wir haben“, zeigte sich Scheeres begeistert. „Das Programm ‚Profivereine machen Schule und Kita‘ ist ein Erfolgsmodell für Berlin.“ In gemischten Gruppen ging es darum, sich an den Sportarten Basketball, Fußball, Handball, Hockey und Volleyball zu versuchen. Highlights waren neben einem Besuch der Club-Maskottchen auch die Profi-Spieler, die die kleinen Gäste unterstützten, aber auch geduldig für Autogramme und Fotos zur Verfügung standen. 

Die Berliner Profiklubs engagieren sich seit 2012 gemeinsam für mehr Sport an den Berliner Schulen. Die sechs Vereine gehen im Rahmen des Programms in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft zur Unterstützung der Sportlehrerinnen und -lehrer regelmäßig mit ihren Trainern in den Sportunterricht. Vor einem Jahr kam außerdem „Profivereine und Vereine machen Kita“ dazu.