Schule am Park erweitert

Modularer Ergänzungsbau schafft weitere Schulplätze

0
33
Der Modulare Ergänzungsbau an der Schule am Park (Bild: promo)

Reinickendorf/Bezirk/Berlin – Zusätzliche Schulplätze werden in Berlin dringend benötigt. Seit 2013 setzt das Land Berlin deshalb auch auf Modulare Ergänzungsbauten, kurz MEB. Am 23. August haben nun Bildungssenatorin Sandra Scheeres, Senatsbaudirektorin Regula Lüscher und Frank Balzer den 50. MEB der Stadt in Betrieb genommen: und zwar an der Schule am Park am Eichborndamm, einem sonderpädagogischen Förderzentrum für geistige Entwicklung. 

Der Bau verfügt unter anderem  über Therapieräume, höhenverstellbare Waschbecken, zwei Aufzüge. Frank Balzer: „Ich bin froh, dass im Bezirk schon immer großen Wert auf eine realistische Schulentwicklungsplanung gelegt wurde.“ Die MEB sind vorgefertigte Bauten nach modernsten Standards, die innerhalb kurzer Zeit fertiggestellt werden können. Mit der Schule am Park sind durch sie bisher 12.700 zusätzliche Schulplätze entstanden. Senatsbaudirektorin Regula Lüscher: „Der Bau ergänzt die bestehende Schule mit dem Schwerpunkt ‚geistige Entwicklung‘ und ist sowohl durch seine besondere Konzeption der Räume als auch durch seine Ausstattung speziell an die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler angepasst.“

Berlin setzt im Rahmen der Schulbauoffensive weiter auf diese Erweiterungsgebäude. Für dieses und nächstes Jahr ist geplant, 18 weitere MEBs fertigzustellen – mit Platz für bis zu 4.200 Schüler.