Montag, 05. Dezember 2022
Start Panorama Neuer Takt ist aus dem Takt

Neuer Takt ist aus dem Takt

Neuer Takt ist aus dem Takt

Bezirk – Die für den Fahrplanwechsel am 6. April geplanten Verbesserungen auf den Buslinien 124 und 125 sind vorerst vertagt. Nach den ursprünglichen Planungen sollte der 124er zwischen S-Bahnhof Heiligensee und dem Wilhelmsruher Damm samstags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr im 10-Minuten-Takt verkehren. 

Bisher gab es hier einen 20-Minuten-Takt. Auf der Linie 125 war geplant, samstags den Betriebsbeginn auf der Strecke zwischen U-Bahnhof Osloer Straße und Holzhauser Straße/Schubartstraße von 7 auf 5.30 Uhr vorzuziehen. Außerdem sollte ebenfalls samstags auf dem Streckenabschnitt zwischen S-Bahnhof Frohnau und Kurt-Schumacher-Platz eine Verlängerung des Zehn-Minuten-Taktes um zwei Stunden bis zirka 18 Uhr erfolgen. „Die geplanten Änderungen auf den Linien 124 und 125 hätten für viele Reinickendorfer eine Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs dargestellt. Nun musste die BVG leider zurückrudern, da ihr oberstes Ziel derzeit die Stabilisierung der bereits bestehenden Linienleistungen und ein sicherer Betrieb ist. Es hatte zuletzt massive Verspätungen und Ausfälle gegeben. Insoweit hoffe ich, dass die Fahrgäste die Verschiebung mit dieser Begründung verstehen“, erklärt der Bezirksverordnete Felix Schönebeck. Die ursprünglich für den Fahrplanwechsel im April angedachten Verbesserungen könnten nun zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember erfolgen, heißt es seitens der BVG.

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf