Seit fünf Generationen

Bäckerei und Konditorei Laufer eröffnet neues Geschäft

567

In den Laden Frohnauer Straße 21 ist wieder Leben eingekehrt. Hier, wo es in früheren Zeiten schon einmal eine Bäckerei, dann aber vorübergehend auch Leerstand gab, hat seit Anfang September die neue Filiale der Bäckerei und Konditorei Laufer ihren Sitz. Dies ist die mittlerweile fünfte Dependance des Familienbetriebes mit langer Tradition.

1911 steht als Gründungsjahr in den Annalen. Seitdem wird für die Nordberliner gebacken, was die Öfen hergeben. Hauptsitz und Produktionsstandort ist in der Seebadstraße. Von hier aus gelangen die Backwaren ofenfrisch und minutenschnell in die anderen drei Hermsdorfer Standorte sowie in das Geschäft in Glie-nicke/Nordbahn. Seniorchef Wolfgang Laufer ist verwurzelt mit dem Kiez. Er fühlt sich mit Brotlaib und Seele als Hermsdorfer. „Meine Devise lautet: Bleibe in deinem Umkreis!“, begründet er seine Heimatverbundenheit. Dies erspare viele Wege. Er steigt selbst gerne im eigenen Garten auf die Leiter und pflückt das Obst für den Blechkuchen von den Bäumen. Der neue Standort ist eine Konsequenz aus dieser lokalen Präsenz. 

Das Angebot ist entsprechend der Unternehmensphilosophie klassisch. 20 Brötchen- und 15 Brotsorten sowie ähnlich viele Kuchen sind täglich in den Auslagen zu finden. Bäckermeister Patrick Seefluth, der Enkel vom Senior, hat bereits eigene Kreationen entwickelt, beispielsweise das Achtkorn-Urgetreidebrot mit Quinoa. Blechkuchen, Torteletts und Torten, auf Bestellung auch individuell angefertigt, sind die süßen Verführer. Belegte Brötchen und warme Snacks finden ebenfalls ihre Abnehmer. Viele Handwerker aus der Gegend kommen schon in den Morgenstunden vorbei.

Übrigens: Ein weiteres Laufer-Highlight wirft seine Schatten voraus. Am Mittwoch, 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, gibt es im und vor dem Bistro-Café Heinsestraße ein zünftiges Oktoberfest. Hax`n, Weißbier, Musi und eine Tombola stehen in der Zeit von 11 bis 19 Uhr auf dem Programm.Dirndl und Lederhosen sind willkommen.