Freitag, 30. September 2022
Start Panorama Tegeler Judoka erkämpften Bronze

Tegeler Judoka erkämpften Bronze

Tegeler Judoka erkämpften Bronze

Tegel – Völlig überraschend gelang es den Judokas des SC Bushido beim Deutschen Jugendpokal in der Altersklasse unter 14 Jahren den dritten Platz zu erkämpfen. Die Tegeler Kämpfer setzten sich gegen 30 andere Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet durch und mussten sich lediglich dem späteren Titelgewinner aus Wiesbaden geschlagen geben. Der Verein konnte seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen und gehört damit wohl deutschlandweit zu den Judoclubs mit der besten Nachwuchsarbeit.

Bereits bei den Vorausscheidungen auf Landesebene konnte sich Bushido, der seinen Trainingsstützpunkt in Tegel hat, souverän für das Bundesfinale qualifizieren. Die beiden Trainer zeigten sich nach dem Erfolg sichtlich stolz. Bereits zum zweiten Mal wird der Name SC Bushido nun in die Ehrentafel des Jugendpokals der unter 14-jährigen eingraviert. „Obwohl der SC Bushido ein eher kleiner, beschaulicher Verein ist, stecken wir sehr viel Energie in unsere Jugendarbeit – nicht nur auf, sondern auch neben der Matte“, so Trainer Florian Luhm. Er und sein Trainerkollege Carsten von Leupoldt hoffen auf das nächste Jahr, da die Mehrzahl der jungen Judoka dann noch einmal für den SC Bushido um den Jugendpokal kämpfen kann.

Gefundene Standorte im Beitrag | Berlin, Reinickendorf